Oldtimer trotzen dem Regen beim 13. Int. Oldtimertreffen mit Oldtimerfahrt „um den levoBank-Pokal“ in Eppelborn

Oltimertreffen in Eppelborn
31. Oltimercup Start in Eppelborn - Foto: (c) ADAC Saarland

Unter Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset fand am Sonntag im Rahmen der Eppelborner Schmaustage der internationale ADAC Classic Oldtimerwettbewerb um den levoBank-Pokal statt. Wer an diesem Tag in Eppelborn den brummenden Motorgeräuschen folgte, der traf am Güterbahnhof auf historische Automobile, ihre Besitzer und Fahrer. Der MSC Eppelborn hatte ab 9.00 Uhr zum Oldtimertreffen eingeladen und trotz der nicht so günstigen Wetterprognose kamen viele Classic-Car-Interessierte und Schaulustige. MSC-Vorsitzender, Frank Heinrich, begrüßte die zahlreich erschienen Gäste sowie die Fahrer mit ihren Beifahrern am Levo-Startbogen vor dem Marktplatz Eppelborn. Erster Beigeordneter Berthold Schmitt hieß die Gäste auch im Auftrag der Bürgermeisterin in Eppelborn willkommen. Er begrüßte die Classic-Oldie-Rallye, die durch wunderschöne, saarländische Landschaften führt. Die herrlichen alten Karossen waren ein beliebtes Foto-Motiv und natürlich erteilten die stolzen Besitzer gerne Auskunft über jedes noch so kleine Detail.

Foto: (c) ADAC Saarland

Ab 12.00 Uhr starteten die Teilnehmer des ADAC Saarland Classic Cup zur Ausfahrt. Im Minutentakt wurden die Teams auf die 120 km lange Strecke geschickt. Der Oldie-Tross rollte anschließend über Marpingen nach Tholey. Dort stand in der Nähe der römischen Ausgrabungsstätte Wareswald eine Sonderprüfung an. Weiter ging es über Nonnweiler und Otzenhausen nach Bosen, wo die Teilnehmer am Center Parcs Bostalsee eine Kaffeepause einlegen konnten.

Für die zweite Hälfte der Ausfahrt mussten die Teams dann doch teilweise das Verdeck schließen und die Scheibenwischer auf die höchste Stufe stellen: Ein Regengebiet zog durch das Nordsaarland, was der guten Laune der Teilnehmer aber keinen Abbruch tat. Über Türkismühle, Namborn und Oberthal ging es anschließend zurück zum Wareswald nach Tholey, wo wiederum eine Sonderprüfung stattfand. Auf den letzten Kilometern ging es über Dirmingen nach Wiesbach, wo eine letzte Rollprüfung absolviert werden musste.

Der Gesamtsieger Detlef Neu in seinem Peugeot 504 Coupé - Foto: (c) ADAC Saarland

Die ersten Fahrzeuge kamen gegen 16.00 Uhr im Ziel auf dem Outreau-Platz in Wiesbach an. Tagesgesamtsieger wurde Detlef Neu mit seinem Peugeot 504 Coupé, gefolgt von Bickelmann, R. / Kirsch, S. (VW Golf Cabrio) und Ackermann, M. / Ackermann E. (Trabant 601 S). Bei einem gemeinsamen Abendessen und der Siegerehrung ließen die Teams die Ausfahrt nochmals Revue passieren und den Tag entspannt ausklingen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Bilder können ausgerichtet werden: (data-align="center") Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.
  • Bildunterschriften können hinzugefügt werden: (data-caption="Text"). Auf diese Weise können aber auch Videos, Zitate, usw. ausgerichtet werden.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.